Der Berg hat gerufen!

Besser gesagt, das Gebirge der Skanden, das Högfjäll bei Sälen in Schweden. Gebirge? Ein großes Wort bei einer maximalen Gipfelhöhe von 924 m. Aber für einen Marathonläufer wie mich, in dessen nordfriesischen Heimat der Deich mit 8 m Höhe die höchste Erhebung ist, ist das schon gigantisch.  Eben deshalb haben nette Verwandte mir die Startberechtigung für diesen Gebirgsmarathon zum Renteneintrittsgeburtstag geschenkt. Mit mir kann man das ja machen!

Der Start auf gut 500 m Höhe war kühl, also die Temperaturen. Nachts Bodenfrost, jetzt 10 ° C. Gut für einen Marathon. Also los! Bereits nach 1 km der Aufstieg über den Gustavsbacken auf über 750 m, die Alpinpiste rauf. Und dann ins Fjäll, rauf und runter, mehr rauf als runter. Und die Laufpiste? Suchen! Durch Moor, über die Heide, auf schmalen Brettern über Feuchtgebiete, und: Geröllfelder als Laufstrecke, Felsen so groß wie Sessel sind zu überwinden, Baumstämme auch. Ab 850 m Höhe sind die Birken gerade noch kniehoch, die Kiefern verschwinden auch bald. In diesen Breitengraden liegt die Baumgrenze niedrig. Ich laufe in der schwedischen Tundra. Blaubeeren und Heidekraut dominieren die Pflanzenwelt. Tiefblaue Seen, Schmelzwasser des vergangenen Winters und die entfernten Gletscher auf der norwegischen Seite der Skanden bieten herrliche Aussichten.

Und wie immer bei schweren, langen Läufen weicht die Realität der Einbildung. Adrenalin, Endorphin … ich sehe Bienen in der Größe von Tennisbällen, gelb-grün in der Farbe, und Beeren, groß wie Teller … Bei km 35 der Stensjö taucht auf, mit seinen zu Pyramiden aufgetürmten Steinhaufen im Wasser, Hunderte …

Fünfeinhalb Stunden habe ich mir gegönnt, eineinhalb Stunden mehr als normal. Aber es hat sich gelohnt.

 

PS: Eigentlich wollte ich weitere Bilder einfügen, aber das klappt leider nicht!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s